Skip to main content

Spezialprojekte

Krematorium Hofheide

  • Kunde / IGS Hofheide
  • Designer / Coussée en Goris architecten
  • Ingenieurwesen / Mouton
  • Standort / BE - Holsbeek
  • Zeitraum / 2011

Lamellen spielen im Wind

Ein architektonisches Juwel! Das Hauptgebäude aus farbigem Beton wurde fertiggestellt und mit Cortenstahl verziert. Die Konstruktion ist auf einer metallischen Tragkonstruktion aifgebaut. Die gedrehten Lamellen sind lose aufgehängt und können sich im Wind frei bewegen und spielen ein unberechenbares Spiel. Um dem Cortenstahl von Anfang an die richtige Patina zu verleihen, wurde das Ganze chemisch gealtert. Die unsichtbaren Befestigungen und die architektonischen Details tragen zu einer hohen Verarbeitungsqualität bei.